Neu: Baldrian Bites ­čÄë Jetzt mit 50% Rabatt!

UMSTELLUNG AUF ANDERES HUNDEFUTTER: GEPRESSTES HUNDEFUTTER VON WOOOF

Viele Hundebesitzer finden die Umstellung auf ein anderes Hundefutter ein wenig aufregend. Wie macht man das richtig? Wie kannst du sicherstellen, dass die Umstellung auf ein anderes Hundefutter eine reibungslose und angenehme Erfahrung ist? Hier erf├Ąhrst du alles ├╝ber die Umstellung des Hundefutters: ob du dies wegen einer Allergie tust, weil du deinem Hund gesundes Futter geben willst oder weil du wissen willst, wie lange du deinem Hund Welpenfutter f├╝ttern solltest.

WARUM AUF ANDERES HUNDEFUTTER UMSTEIGEN?

Es ist gut zu wissen, dass Hunde gerne ein festes Fressverhalten haben: die gleichen Zeiten und das gleiche Futter. Auch wenn wir Menschen das ein bisschen langweilig finden - deinem vierbeinigen Freund gef├Ąllt es. Au├čerdem muss sich ein Hund erst an ein anderes Futter gew├Âhnen, so dass ein h├Ąufiger Wechsel nicht zu empfehlen ist. Warum also auf anderes Hundefutter umsteigen? Zum Beispiel, weil du das "alte" Futter zu teuer findest, weil dein Hund es nicht (mehr) vertr├Ągt oder weil dein Welpe erwachsen geworden ist.

GEW├ľHNUNG AN EIN ANDERES HUNDEFUTTER

Im Gegensatz zu Menschen m├╝ssen sich Hunde erst an ein neues Futter gew├Âhnen. Der Darm des Hundes passt sich dem Futter an. Unterschiedliches Hundefutter bedeutet, dass neue Bakterien in den Darm gelangen, und daran ist dein Hund nicht gew├Âhnt. Der Darm erkennt es noch nicht als Nahrung, was manchmal dazu f├╝hrt, dass dein Hund zum Beispiel Durchfall bekommt. Eine Reaktion deines Hundes, wenn du anderes Futter gibst, ist also ganz normal. Der K├Ârper des Hundes hat die M├Âglichkeit, Giftstoffe auszuscheiden, was manchmal zu Durchfall, Erbrechen oder Hautreaktionen f├╝hrt. Im Folgenden liest du, was passieren kann und was du in solchen F├Ąllen tun kannst.

UMSTELLUNG DES HUNDEFUTTERS: WIE MAN ES MIT WOOOF MACHT

Der Wechsel des Hundefutters ist mit WOOOF im Allgemeinen sehr einfach - wie Tausende von zufriedenen Besitzern berichten. Es gibt mehrere Möglichkeiten, den Wechsel vorzunehmen. Welche Methode für dich am besten geeignet ist, hängt davon ab, welches Trockenfutter du derzeit fütterst und was zu dir und deinem Hund passt.

VON GEPRESSTEM TROCKENFUTTER EINER ANDEREN MARKE ZU GEPRESSTEM TROCKENFUTTER VON WOOOF

  1. Schritt 1: Gib 25% WOOOF und 75% des "alten" Hundefutters – lass sich deinen Hund zwei Tage lang daran gewöhnen und fahre dann mit Schritt 2 fort.
  2. Schritt 2: Fülle den Napf zu 50% mit WOOOF und zu 50% mit dem "alten" Hundefutter - mach das zwei oder drei Tage lang, je nachdem, wie dein Hund reagiert.
  3. Schritt 3: 75% WOOOF und 25% des "alten" Hundefutters – füttere deinen Hund damit zwei Tage lang und gehe dann zu Schritt 4 über.
  4. Schritt 4: Von nun an füttere 100% WOOOF Futter.

UMSTELLUNG VON EXTRUDIERTEM AUF GEPRESSTES FUTTER

Gibst du deinem Hund derzeit ein extrudiertes - besser bekannt als knuspriges - Futter? Wenn dies der Fall ist, empfehlen wir dir, nicht über das Wechselschema zu WOOOF zu wechseln. Du bist dir nicht sicher, ob du extrudiertes Futter fütterst? Beispiele dafür sind: Royal Canin, Eukanuba, Edgard & Cooper und Hill's. Wie erfolgt die Umstellung, wenn du extrudiertes Futter fütterst? Du wechselst von einem Tag auf den anderen. Mische die beiden Futtersorten nicht! Wundere dich nicht, wenn der Stuhlgang deines Hundes vorübergehend anders ist. Das ist nicht schlimm, sondern ein Zeichen dafür, dass sich dein Hund an das neue Futter gewöhnt.

EINEN TAG FRISCHES FLEISCH GEBEN

Möchtest du so schnell wie möglich auf ein anderes Hundefutter umsteigen? Bei WOOOF ist dies auch mit Frischfleisch möglich. Du gibst deinem Hund einen Tag lang frisches Fleisch und am Tag danach das neue Trockenfutter. Es besteht also keine Notwendigkeit, Futter zu mischen.

BIS WANN IST WELPENFUTTER?

Eine Frage, die sich viele Menschen stellen, wenn wir über Ernährung und Umstellung sprechen, ist die Frage, wann man von Welpenfutter auf Erwachsenenfutter umsteigen sollte. Bis wann ist Welpenfutter gut? Das hängt ein wenig von dem Hund ab, den du hast. Welpen mit einem Gewicht von bis zu 15 Kilogramm werden zwischen 10 und 12 Monaten erwachsen und wechseln dann zur Nahrung für erwachsene Hunde. Wiegt dein Hund bis zu etwa 25 kg? Dann ist er mittelgroß und zwischen 12 und 16 Monaten reif. Eine große Rasse ist zwischen 12 und 18 Monaten erwachsen. Du fragst uns also, wann man einen Welpen am besten füttern sollte? In der Regel solltest du um den ersten Geburtstag deines Hundes von Welpenfutter auf Erwachsenenfutter umsteigen. Besprich dies immer mit deinem Tierarzt, da dein Welpe möglicherweise eine längere Wachstumskurve hat. Dein Tierarzt wird sich das Welpenfutter gerne ansehen und prüfen, bis zu welchem Alter es für deinen Hund geeignet ist.

UMSTELLUNG AUF EIN ANDERES FUTTER FÜR DEINEN HUND UNTER AUFSICHT

Möchtest du eine persönliche Beratung bei der Auswahl der richtigen Lebensmittel und einer reibungslosen Umstellung? Dann ruf uns an! Du kannst uns unter 030 220120520 erreichen. Du kannst uns auch eine E-Mail an kundendienst@wooof.com schicken.

AUCH VON WOOOF ÜBERZEUGT?

Bestelle direkt in unserem Webshop
Fragen?030 220120520 anrufen